fbpx
Viewed 1586 Times

Ganz im Gegenteil, Paintball ist sogar besonders sicher! Das mag man auf den ersten Blick nicht unbedingt erahnen, doch wenn man genauer hinschaut wird deutlich, Paintball ist eine vollkommen kontaktlose Sportart, man berührt den Gegenspieler also niemals. Keine Blutgrätsche wie beim Fußball oder direkte Konfrontation wie beim Eishockey, Boxen, Kampfsport. Die Spieler haben keine hohe Geschwindigkeit wie beim Motorsport, Skisport, Wassersport. Ein Verletzungsrisiko besteht also nur bei der normalen Bewegung durch Umknicken/Ausrutschen/Hinfallen oder das getroffen werden durch Paintballs.
Da Paintballs aus einer Weichgelantinekapsel mit Speisefarbefüllung bestehen und mit einer verhältnismässig niedrigen Energie verschossen werden, sind nur Augen, Mund und Ohren gefährdet Schaden bei Beschuss zu nehmen, was durch strenge Sicherheitsregeln und die verpflichtend zu tragende, geprüfte Vollgesichtsschutzmaske auf dem Spielfeld ausgeschlossen ist. Mit diesen Vorkehrungen hat es Paintball nach amerikanischen Versicherungsstatistiken geschafft, sicherer eingestuft zu werden als Angeln oder Golf! Man bedenke wie schnell sich ein Angelharken in die Haut gebohrt hat oder wie gefährlich es ist einen Golfball auf den Kopf zu bekommen! Achte auf die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und das Schlimmste was Dir beim Paintball passieren kann, ist ein blauer Fleck.

Was this answer helpful ? Yes / No